Solarthermieanlagen

Sonnenenergie stellt eine wichtige alternative und zugängliche Energiequelle dar. Die Solarenergie, welche auf der Erdoberfläche ankommt, beträgt im Maximum zwischen 1340 und 1390 W/m2. Solarkollektoren gehören zu den Möglichkeiten, die Sonnenenergie zu absorbieren und umzuwandeln.
Die Kollektoren arbeiten nach dem Prinzip der photothermalen Konversion, d.h. Sonnenstrahlung wird in Wärmeenergie umgewandelt. Die Absorptionsfläche transformiert  die ankommende Sonnenstrahlung zu thermischen Energie und  gibt sie an den wärmetragenden Stoff ab.

Professionell projektierte Solaranlagen können einen großen Teil der Kosten ersparen, die mit der Vorbereitung der Wärmeenergie verbunden sind. Damit lässt sich eine Energiekostenersparnis für die Warmwasserbereitung im Haushalt, abhängig vom Zugang des Sonnenlichts, von 55-75% erzielen.

t solar 00 t solar 00 t solar 00 t solar 00

Die Heizkostenersparnis beträgt 25-40%. In den Übergangsperioden wird die Sonnenenergie zum Vorwärmen des Warmwassers, in den Sommermonaten zum fast vollwertigen Warmwasserbereitung ausgenutzt.
Die Weiterentwicklung von Solarkollektoren ermöglicht, dass Sonnenenergie durch das ganze Jahr hindurch zu nutzen ist, und zwar zur Vorbereitung des warmen Brauchwassers sowie auch zum Heizen oder Pool-Wassererwärmen. Diese Energiegewinne der Solarthermieanlagen sichern einen schnellen Investitionsrückfluss und bringen den Benutzern die Unabhängigkeit von steigenden Energiepreisen.

Solarkollektoren werden im Allgemeinen in zwei Gruppen geteilt:

  • Flachkollektoren
  • Röhrenkollektoren

Flachkollektoren werden überwiegend zur Warmwasserbereitung verwendet. Röhrenkollektoren haben eine langfristige Leistungsfähigkeit und dienen auch als Quelle für Niedertemperaturheizungen.

Sonnenenergie, die von einer Solaranlage zu nutzen sein kann:

  • Im Durchschnitt von  3,5 bis maximal 5,5 kWh /m2/Tag von April bis Juni
  • Im Durchschnitt von  2,5 bis max. 3,5 kWh /m2/Tag in der Frühlings – und Herbst - Periode

Solarkollektor Augusta

Der Augusta-Solarkollektor ist ein hochwirksamer Vakuumkollektor, in dem der wärmetragende Stoff von der Außenumgebung isoliert wird. Diese Kollektoren können nicht nur direkte sondern auch diffuse Sonnenstrahlung (Strahlung, die von den Staubmolekülen und von Luft reflektiert wird) absorbieren und umwandeln.
Eine sehr wichtige Eigenschaft der Vakuumkollektoren ist die Qualität und Stabilität des Vakuums im Röhreninneren. Dieses Hochvakuum schützt den Absorber mit seiner aktiven hochselektiver Beschichtung vor Taubildung und Korrosion. Gleichzeitig wird ein hoher thermischer Wirkungsgrad auch bei niedriger Außentemperatur sowie bei niedriger Sonnenstrahlungsintensität gewährleistet.
Die Kollektoren sind aus sehr stabilen und hermetisch verschlossenen Röhren gebaut. Hinsichtlich der Vakuumstabilität haben sie lange Nutzungsdauer und sie liefern dauerhaft hohe Leistungen.

Vorteile der Solarthermieanlagen:

  • Lange Lebensdauer
  • Einfache Montage
  • Minimale Wartungsansprüche
  • Hohe Betriebssicherheit
  • Umweltfreundliches Produkt, das erneuerbare und kostenlose Sonnenenergie nutzt
  • Kein Stress wegen den immer steigenden Energiepreisen
  • Keine Rechnungen für Wärmelieferung
  • Kompaktes Design
JoomShaper

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste (click auf „Akzeptieren“) erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.